Dogdancing

Dogdancing, eine besonders kreative Art seinen Hund zu beschäftigen, bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten und ist auch für ältere oder in der Beweglichkeit eingeschränkte Hunde empfehlenswert. Beim Dogdancing werden verschiedene Muskeln des Hundes trainiert, ähnlich wie bei einer Gymnastikübung. Das fördert nicht nur die Fitness des Hundes, sondern intensiviert auch die Bindung zwischen Hund und Besitzer. Zu den Grundelementen gehören das Bei-Fuß-Laufen links und rechts, der Slalom durch die Beine, die Verbeugung und die Drehung um die eigene Achse. Sprungelemente gehören ebenfalls zum Dogdancing, wie der Sprung durch die Arme oder sogar Seilspringen. 

Mitglied des BHV

© 2019 Hundeschule "Leinen los!" - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum - Datenschutz - Zum Backend